Bühne aufbauen5 Uhr ging es los mit 2 Stunden Morgengebet. Danach wurden Bühne, Licht, Anlage, Stühle usw. aufgebaut.

Als Deutscher hat man oft das Gefühl das nichts voran geht, weil die Hälfte der Helfer nur rumsitzt. Was an der allgemeinen Einstellung "Wir gehen es langsam an" und den überforderten alleinigen Organisator liegt.

Der weiter Tagesplan sieht ungefähr so aus:

  • 07:00 Uhr Beginn der Arbeit
  • 10:00 Uhr Frühstück
  • 17:00 Uhr Ende der Arbeit mit anschließendem Mittagessen
  • 19:30 Uhr Missionsgottesdienst
  • 24:00 Uhr Stühle zusammenpacken
  • 01:00 Uhr Schlafen