Als ich heute mal kurz unterwegs war, habe ich ein gefühltes Dutzend Taxis angehalten. Das Problem an der Sache ist, dass es 2 verschiedene Arten von Taxis gibt. Die einen bringen einen wirklich an den gewünschten Punkt, wo man hin möchte, die anderen pendeln zwischen 2 Punkten hin und her. Die pendelnden Taxis sind natürlich wesentlich günstiger, da man oft mit mehreren ein Taxi nutzt. Aber leider kann man die Taxis von außen nicht unterscheiden.

Nachdem ich heute die Handynummern von Leuten aus dem Jugendgottesdienst eingetragen hatte, konnten ich das erste Mal zu über 200 Leuten eine SMS schicken. Das Beste ist, das dabei als Absender nicht die Handynummer erscheint, sondern "CEM Youth".