Mein Mentee: Erster v.l.Am Morgen ging es mit dem Bus zu einer Tochtergemeinde von CEM. Dort sind wir auf die Straße und in die Häuser gegangen und haben den Leuten von Gott erzählt und mit ihnen gebetet.

Am meisten beeindruckt war ich von meinem Mentee: Er ist eigentlich sehr zurückhaltend und ich hätte nicht erwartet, dass er überhaupt mitkommt. Ein paar Wochen zuvor bin ich mit ihm auf die Straße gegangen und habe Bibelverse weitergegeben. Und ich habe gesehen, wie groß die Überwindung für ihn war.

Umso mehr habe ich mich gefreut, dass er heute mitgekommen ist.